Geschichte

Keine Panik

Langes in Kürze

Seit über 70 Jahren steht der Name Auer für massiv gebaute Qualitätshäuser – sowohl für Gewerbe- als auch für Privatkunden. Eine lange Erfolgsgeschichte in der 3. Generation mit über 1000 Bauvorhaben, die vom Engagement unserer Mitarbeiter im Hoch- und Tiefbau geprägt ist und uns sehr stolz macht. Aber da niemand gerne lange Geschichten liest, haben wir uns auf die Auswahl markanter Höhepunkte beschränkt: Von der Gründung bis heute. Wir sind überzeugt, dass in Zukunft noch viele weitere spannende Aufgaben uns erwarten.

1946
JAHR

GRUNDSTEINLEGUNG AUER

Am 01. Oktober 1946 gründeten Albuin Auer (Maurermeister) mit seinem Bruder Adolf (Zimmermeister) das Familienunternehmen GEBRÜDER AUER mit Sitz in Ötztal-Bahnhof.

1951
JAHR

UNTERSTÜTZUNG FOLGTE

Der erste LKW der Marke Saurer wurde gekauft. 1953 folgt der erste PKW, ein FIAT 1100 mit bescheidenen 36 PS. Später erleichterten Hochbaukräne und größere Mischmaschinen die Arbeit auf den Baustellen spürbar.

50er
JAHRE

ERSTE UMFANGREICHE BAUAUFTRÄGE

In diesem Jahrzehnt waren die Errichtung des „LIGNOSPAN-WERKES“ und der KIRCHE zum HEILIGEN JOSEF“ in Ötztal-Bahnhof mit dem weithin sichtbaren markanten Kirchturm herausragende Aufträge.

Die bis heute höchstgelegene Baustelle war auch eine der schwierigsten Unterfangungen: Das von Absturz bedrohte „Brandenburgerhaus“ fünf Gehstunden oberhalb von Vent auf 3.277 m Seehöhe.

1966
JAHR

VERLEGUNG FIRMENSITZ NACH UMHAUSEN

Albuin Auer beschließt, sein Unternehmen als Baufirma mit dem Standort in Umhausen weiterzuführen; sein Bruder Adolf bleibt in Ötztal-Bahnhof.

1969
JAHR

FIRMENEINTRITT KLAUS AUER

Nach dem plötzlichen Tod von Albuin Auer übernahm sein Sohn Klaus die Baufirma in Umhausen. In den ersten Jahren stand ihm sein Onkel Fidel Achhammer zur Seite.

1972
JAHR

TRANSPORTBETONWERK

Errichtung eines Transportbetonwerkes in Längenfeld-Bruggen.

1988
JAHR

STEINBRUCH FERDINANDBRÜCKE

Beginn des Abbaues von Natur- und Flussbausteinen im Steinbruch – Kitzwald.

1994
JAHR

ERNEUERUNG TRANSPORTBETONWERK

Erneuerung des bestehenden Transportbetonwerkes in Längenfeld auf eine vollautomatische Mischanlage samt entsprechender Erweiterung der Leistungskapazitäten.

2003
JAHR

GRÖSSTES BAUVORHABEN

Mit der erfolgreichen Abwicklung der Baumeisterarbeiten zur Errichtung des „AQUADOME“ – Tirol Therme Längenfeld konnten wir einen neuen Meilenstein in unserer Firmenhistorie setzen.

2004
JAHR

EINSTIEG IN DIE ÖKOSTROMERZEUGUNG – WASSERKRAFTWERK POLLESBACH

Mit dem Bau des Wasserkraftwerkes Pollesbach ging eines der leistungsstärksten privaten Kleinwasserkraftwerke Westösterreichs in Betrieb. Errichtung und Betrieb durch AUER WASSERKRAFT GmbH & Co KG.

2008
JAHR

ERWEITERUNG FIRMENSTANDORT UMHAUSEN

Erweiterung des Firmenstandortes in Umhausen (Büroerweiterung) und Vergrößerung der Lagerkapazitäten (Baustofflager).

2010
JAHR

FIRMENEINTRITT STEFAN AUER

Stefan Auer unterstützt den familiengeführten Traditionsbetrieb seit 2010 mit seinem Fachwissen als Geschäftsführer.

2010
JAHR

BAUMEISTERHAUS-PARTNER

Seit Jahr 2010 sind wir Partner von Baumeisterhaus-Gruppe.

2012
JAHR

GRÖSSTER SCHLÜSSELFERTIGBAU

Das im Jahre 2012 erfolgreich abgeschlossene Bauvorhaben „Wohnanlage Telfs-Gießenweg“ setzt einen neuen Maßstab im Bereich Schlüsselfertigbau.

2016
JAHR

PHOTOVOLTAIKANLAGE KOBLACH

Mit der Errichtung unserer ersten Photovoltaikanlage in Koblach wird der Geschäftsbereich Energie weiter forciert und setzten somit ein weiteres Zeichen zur nachhaltigen Energieerzeugung.

2016
JAHR

GRÖSSTER HOLZSYSTEMBAU

Der mehrgeschossige, gänzlich in Holzbauweise errichtete Wohnbau zählt zu den größten seiner Art in Tirol.

2017
JAHR

FIRMENEINTRITT JOHANNES AUER

Johannes Auer unterstützt seinen Bruder Stefan in der Geschäftsleitung, sein Tätigkeitsbereich liegt im Schlüsselfertigbau und in der Projektentwicklung.